Wir sind Fernsehturm

 

08.06.2005 06_50_0001.jpg

Sonntag der 4.2.07. 20 Uhr. Eine schweizer Schulklasse unter Leitung von Peter Schmidt (der selbst aus mysteriösen Gründen auch später nirgends aufzufinden war), betritt die Eingangshalle des Berliner Fernsehturms. 76 Personen. Teils verkleidet, durchweg bunt und auffallend gut gelaunt. Grosse Augen hier und da. Einige tragen Rucksäcke oder Sporttaschen. Einer besonders große Tasche wird am Eingang beinah der Zugang verweigert.

08.06.2005 05_31_0001.jpg

Oben offenbart sie ihren Inhalt als vier Gestalten mit Kapuzen in Windeseile aus diesem Kernelement, zwei Boxen und einer Autobatterie ein Soundsystem basteln. G8 Wegbassen steht darauf. Ein Hinweis auf seine Herkunft aus der autonomen Guerilla-Feierszene. Der Bass wummert los, die Leute schreien. Altes Spiel, bis auf die Aussicht. 204 Meter über den Strassen Berlins. Klick! Macht das Schloss mit dem das ganze unabstellbar geschlossen wird.

 

Bis der erste Security kommt dauert es eine ganze Weile. Bis zehn Uhr wird ausgehandelt und die Partyplattform erstrahlt nur für uns in Blau. Nachkommende Gäste werden vorsichtshalber umgeleitet. „Gehn sie mal besser links rum, rechts ist ne Technoparty“. Als dann die Toiletten zum Vögeln, Ziehen und für Fotoshootings missbraucht werden und die Leute sich weigern von der Balustrade zu kommen wird es dem Personal zu bunt. Der Versuch den gutgelaunten einfach die Boxenkabel zu kappen scheitert (Attrappe!!!). Die Polizei kommt mit mehreren Wannen und Kampfmonturbullen. Und wird natürlich frenetisch begrüßt. Auch sie scheitert zunächst an der Unausschaltbarkeit des Soundsystems. Der einzige Schlüssel fliegt unter großem Gejohle in die Menge. Ein Polizist mit besonders zarten Fingern findet dennoch ein Kabel und kappt es. Nach eineinhalb Stunden ist die Aktion beendet. Die Polizei versucht unten noch die Teilnehmer einzukesseln und Personalien festzustellen, scheitert jedoch an der Tatsache dass plötzlich niemand mehr zur Reisegruppe Peter Schmidt gehört. Sie notiert sich dennoch dessen Namen und (Fake)Telefonnummer von der Anmeldung. Der Arme wird sicher noch was zu hören kriegen.

Fazit: Öffentlicher Raum erfolgreich zurückerobert, und sogar das Soundsystem ist wieder in unseren Händen. Bereit für die nächste Runde!!!!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5 out of 5)

About the Author

der_eine_held

3 Responses to “ Wir sind Fernsehturm ”

  1. Sehr schöne Aktion, mehr davon! G8 wegbassen…

  2. sehr, schön..

    wie kann ich mich hier anmelden?

    bestes

    ruin

  3. [...] » Noch ein Report. [...]

Leave a Reply

You can use these XHTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>