Festival-Packliste

Grad so hier gefunden und seeeeeehr. praktisch. also ich vergess immer was…

Diese Liste soll dazu dienen nichts mehr zu vergessen wenn man eine mehrtägige Outdoor Party oder ein mehrtägiges Festival besucht. Einige Sachen können das Festivalleben erheblich erleichtern. Diese Auflistung enthält vermutlich etwas mehr als man wirklich braucht, somit soll alles nur als Idee gelten und man sollte nach Bedarf weglassen. Ergänzungen bitte an: Richard Cattien Ein herzliches Dankeschön für Ergänzungen geht an: Jörg, goaman, René, Tanja, Dirk, Raule, Mike, Alice, kev, Gunter, Ulli, Stefan, baq (danke für die Erwähnung im Mushroom), Olaf (danke für das neue Titelbild für 2006) Wohnen * Zelt * genügend Heringe * Gummihammer * Kabelbinder * kräftigen Bindfaden * Eisendraht * Decken (zum draufsetzen oder notfalls zudecken) * Isomatte/Luftmatratze * ggf. Blasebalg * Schlafsack * Kopfkissen * Plane oder Pavillon falls vorhanden (darunter lässt es sich wunderbar chillen wenn die Sonne stark scheint oder es regnet) * Müllsäcke * Küchenrolle * feste Unterlage wie z.B. Küchenbrett (für Kerzen, Aschenbecher, Flaschen, etc.) * Taschenmesser * WICHTIG:Taschenlampe (Sehr praktisch um Sachen in der Dunkelheit leichter zu finden, unbeleuchtete Dixis auszuleuchten, nicht über Zeltschnüre stolpern, etc. Es gibt jetzt Taschenlampen die mit LEDs anstatt Glühbirnen leuchten. Die halten ewig und sind viel heller. Bekommt man bei Därr, Lauche und Maas, etc.) * Öllampe + Öl * Laternen/Lampions Body care * Brille, Kontaktlinsen + Aufbewahrungsflüssigkeit * Aspirin™/Paracetamol™ * sonstige benötigte Medikamente * Sonnencreme * Sonnenbrille * Sonnenhut oder Kopftuch * Vitamin C (Brause-Tabletten o.ä.) * Magnesium Tabletten (beugt Krämpfen vor bei sehr langem Tanzen) * Leukoplast™ (Gut gegen Blasen an den Füßen) * Zahnbürste, Zahnbecher, Zahnpasta * Deo, Duschgel, Shampoo * Waschlappen * Feuchttücher * Maniküre Set * Kamm/Bürste * Handtücher * Klopapier * Einweg-Sitzunterlagen für Dixi-Toiletten (auch zu bekommen bei Därr, Lauche und Maas, etc.) * Kondome * Pflaster * Erste Hilfe Kasten (wenn man ihn nicht schon im Auto hat) * Insektenschutz (Moskitonetz und diverse Mittel wie Autan™) * Zeckenzange (oder Notfalls eine Pinzette) * Tampons, Binden * Pille * Seife * Rasierer (es sei dem man bevorzugt den typischen Festival-Look :-) * Gehörschutz (Gute und billige gibt es im Baumarkt oder etwas bessere in der Apotheke, vorallem sinnvoll wenn man mal schlafen will) * Taschentücher Essen, Trinken * Besteck * Camping-Geschirr * Becher (mein persönlicher Favorit: die neonfarbenen Plastikbecher von IKEA) * kleine und große Plastikflaschen zum wiederauffüllen (z.B. leere 1,5l, 1l, 0,5l Cola-Flaschen) * Trockentuch * Tütensuppen, Nudeln, Soßen * Obst (möglichst kühl aufbewahren) * Obstsäfte (Die bringen einen nach einer durchfeierten Nacht wieder hoch) * Nüsse, Nussknacker * Kaffee, Tee * Thermoskanne * WASSER! (sicher ist sicher) * Brot (Pumpernickel ist sehr nahrhaft und hält lange) * Käse, Marmelade * wiederverschließbarer Gefrierbeutel o.ä. (eignet sich z.B. um Käse frisch zu halten) * Snacks (Gummibärchen sorgen für Erheiterung) * Kaugummi (kann ganz hilfreich sein, wenn man mal nicht zum Zähneputzen gekommen ist) * Wassermelone (lohnt sich wenn man zu mehreren unterwegs ist) * WICHTIG: Wasserkanister (gibt es zum zusammenfalten) * Bier (wenn’s denn sein muss) * Flasche Jägermeister™ * Grill, Kohle, Grillanzünder, Rost, Alufolie, Grillbesteck * Camping-Kocher (evtl. Ersatzgasflasche) * Schwamm * Salz, Pfeffer, sonstige Gewürze * Spülmittel * Behälter für das Besteck, sonst fliegt es ständig irgendwo herum und man findet es nicht wenn man es braucht (am besten eine Tupperdose o.ä) Klamotten * bequeme Sachen * einen warmen Pullover (in der Nacht kann es durchaus kalt werden) * lieber ein paar dicke Socken zuviel * Regenjacke * Regenschirm * Badesachen * WICHTIG: Schuhe (mindestens drei Paar: bequeme gut eingelaufene, nicht zu schwere zum Tanzen (sollten auch nicht allzu neu sein, da sie meistens etwas in Mitleidenschaft gezogen werden). Ein paar saubere für die Fahrt. Ein Paar festere, wärmere falls es Regen gibt.) * Badeschlappen/Flip-Flops * Schlafsachen (lange Unterhose o.ä.) Sonstiges * Schlüssel für den Tankdeckel (hab’ ich einmal vergessen, extrem ärgerlich wenn man das erst nach einigen hundert Kilometern bemerkt) * Ersatzautoschlüssel (sinnvoll wenn man zu mehreren fährt, und verschiedene Leute den Schlüssel brauchen um irgendetwas aus dem Auto zu holen. Am Ende ist der Schlüssel weg…) * CDs/Tapes für die Fahrt * EC/Kredit-Karte (man weiß ja nie …) * genügend Bargeld * kleines Portemonnaie (nur für Bargeld) * Fotoapperat, Filme, Akkus (evtl. noch Stativ) * Jonglierbälle, Devil-Sticks, Poi, Frisbee, etc. * Seifenblasen-Dings (sorgt für Erheiterung und versetzt so manchen in seine Kindheit zurück) * Schach, Backgammon, Mensch-ärgere dich nicht, etc. * Massageball (für die/den Liebste(n)) * Massage-Öl * Tücher und Deko zum verzieren des Lagers * Knicklichter (Bild) * Walk/Disc/MD-Man/Player * Streichhölzer * mindestens drei Feuerzeuge (eins verlierste, eins geht kaputt, eins haste :-) * Zigaretten, Tabak, Papers (wenn du Raucher bist, ein Automat befindet sich meist erst im nächsten Dorf) * kleine Tasche oder Rucksack (hin und wieder will man vielleicht was kleines zur Bühne oder dem Dancefloor mitnehmen) * Aschenbecher (am besten verschließbar) * Instrumente (Gitarre, Trommeln, Digeridoos, Maultrommel, Mundharmonika, etc.) * Schreibzeug!!! * evtl. etwas zu Lesen * Wegbeschreibung * Landkarte der Gegend in der das Festival stattfindet (am besten Straßenatlas o.ä.) * Eintrittskarten * evtl. vorher nachsehen ob es in der Nähe Badeseen gibt * Timetable (Wann tritt welche Band, welcher DJ/Liveact wo auf) * Festival-Infos ausdrucken (Ich drucke meist die komplette Homepage einmal aus) * Mobiltelefon, Tel.-Nummern von Bekannten die man evtl. treffen möchte * Klappspaten (damit kann man z.B. ein Loch unter dem Auto graben welches als Kühlschrank fungiert) * kleinen Spiegel (Frauen haben sowas meist sowiso dabei) * Räucherstäbchen * Zugverbindungen für die Rückfahrt (falls man mit dem Zug unterwegs ist) * Handspielereien (wie z.B. die Metalldinger die man auseinanderbekommen muss o.ä.) * Fackeln * Teelichter, Windlichter * Wunderkerzen * kleine Vorhängeschlösser für die Zelte * Gewebe-Klebeband (dieses silbrige Panzer-Klebeband genannt “Gaffa”, kann gerade beim Camp-Bauen sehr hilfreich sein), notfalls auch Paket-Klebeband * alte Metall Stangen oder Holzstäbe (eignen sich auch hervorragend zum bauen eines Camps und erspart einem das langwierige Suchen in einem Wald o. ä.) * kleines Beil * Glücksbringer * Sachen mit denen man das Zelt/Camp dekorieren könnte * Kostüme * Handy Hand-Ladegerät * Taschenwärmer (Sehr, sehr nützlich für die ersten Open-Airs im Frühjahr, hier ein Bild, ist billig und hält lange warm, gibt’s überall wo es Camping-Zubehör gibt.) Was man Zuhause lassen sollte Einige Sachen sollte man lieber nicht mitnehmen. * Wichtige Dokumente, Scheck-Karten, Schlüssel, etc., man sollte nur das nötigste an Dokumenten (Führerschein, Personalausweis/Reispass, Krankenkassen-Karte) mitnehmen, was man nicht dabei hat kann einem auch nicht gestohlen werden bzw. verloren gehen. * Dinge die unverhältnismäßig viel Abfall produzieren (Verpackung o.ä.) * empfindliche oder sehr teure Gegenstände Vor der Abfahrt zu beachten * Ofen und Heizung aus * Fenster geschlossen * Licht ausgeschaltet * Anrufbeantworter eingeschaltet * Müll rausgetragen * Pflanzen gegossen * Video Timer gestellt * Auto getankt Was man noch beachten sollte * Festivals finden meistens draußen in der freien Natur statt, dementsprechend sollte man sich auch verhalten. Konkret heißt das, dass man seinen Müll in dafür vorgesehene Behälter entsorgt anstatt ihn einfach liegen zu lassen. Jeder profitiert davon wenn der Partyplatz möglichst sauber bleibt. Zur Not jemanden von der Festival-Organisation befragen, die geben sicherlich gerne einen Müllsack ab. * Auf vielen Festen werden viel Alkohol oder Drogen konsumiert. Dies ist grundsätzlich nicht schlimm solange andere Besucher davon nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Man sollte also damit rechnen nicht ganz nüchternen Menschen zu begegnen. Wichtig: Wer freundlich ist wird auch selbst meist so behandelt. Natürlich sollte man auch bei sich selbst darauf achten es nicht zu übertreiben. * Ihr seid dort um Spaß zu haben, nutzt diese Zeit, probiert Dinge aus für die normalerweise der Rahmen fehlt, dance like nobody’s watchin’! Für weitere Ergänzungen, Auffinden von Rechtschreibfehlern, Ideen und Anregungen bin ich immer dankbar. Wenn dir etwas einfällt schreib’ mir doch einfach eine E-Mail an rc.foreign at gmx.net

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

About the Author

der_eine_held

3 Responses to “ Festival-Packliste ”

  1. na schön, das die liste so schön layouted ist ;-)

  2. Danke für den Tip mit Tatanka.Hab schon ewig nach der Schokolade suchen müssen.

  3. etwas chaotisches layout, konnte aber meine eigene liste doch um einiges ergänzen…thnx

Leave a Reply

You can use these XHTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>