Sport - Opium des Volkes

sport.jpg

Sommer, Sonne, draussen sein. gruselig. Denn der Sommer ist der ärgste Feind des starken Rauchers! Alles voller brauner, gesunder Menschen und Vitamine. Diese grausame Jahreszeit verändert unseren Charakter und sorgt dafür das wir uns von unseren besten Freunden entfremden. Glotze und Pfeife. Und im absoluten Ernstfall führt sie sogar zu SPORT! Das ist nicht gut, denn:

Sport ist gefährlich!

Nicht umsonst gleichen sich die schreckenerregenden Wörter Sport, Mord und Ford fast bis aufs Haar. Und nicht nur das: Sport ist sogar schlecht fürs Gehirn! Das zeigt sich an Fussballfangesängen und diesen Aussagen: “Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!” Andreas Möller (Fußballer) - Sollte dir diese Klammer eine Erklärung geliefert haben: “Danke” (grossstadtsurvivor) “Jetzt stehen die Chancen 50:50, oder sogar 60:60″ Rainer Calmund (ja der Dicke von dem keiner glaubt das der was mit Sport zu tun hat.) Schutz vor Sport findet man bei McDonalds, in einer ernsthaften Drogenabhängigkeit oder vor dem Fernseher. Nur wenigen Sportarten sollte man ausserhalb eines Atombunkers begegnen. Sogenannte kifferfreundliche Sportarten, wie Playstation spielen und Verschwörungstheorien erstellen, sind zwar langweilig, aber zum Glück selten tödlich. Um den internationalen Ruhm dieses Sportgenres zu steigern benötigt die Welt dringend die Ganjalympics mit den Disziplinen: Komarauchen, Extremkekse backen und Endlosdrehen.

Aber auch ausserhalb zwingend notwendiger Nervennahrung gehört Doping zum Sport wie . . . Zahnpasta? Vom rustikalen Doping mit Hausmittelchen (Baldrian und Bierschinken) über die Antibiotika-Grundversorgung per Schweineschnitzel bis hin zu nanoveränderten Gazellenstammzellen ist alles dabei.
Super Ausreden bei Doping:
-ich hab doch gar nicht inhaliert!
-ich weiss von nichts
-Die DDR war schuld

Volkssport Nr. 1 ist bekanntlich: Fussball! Genauso wie Volkssturm und Volksempfänger eine der ganz grossen Erfindungen der Menschheit. Sollten sie einmal keine Zeit für einen wundervollen verregneten Nachmittag im örtlichen Drittligastadium haben, hilft auch Juden verprügeln oder Bücher verbrennen. Als Ersatzveranstaltungen für andere Sportarten bietet sich an:
Statt Wassersport: SM und Erwachsenenwindeln
Golfspielen: Rasen mit der Nagelschere mähen, Orgasmen vortäuschen
Boxen: Hobbymetzgerkurse, Nasenkorrekturen
rhythmische Sportgymnastik: Sex mit Minderjährigen, Nach dem Essen brechen

Das Phänomen Fan
Das wichtigste am Sport: Der Fan. Der Fan tritt meistens in Gruppen auf,kann sich nur rudimentär artikulieren, ist stets einheitlich gefärbt und weiss eh alles besser. Fans sind wunderschöne Wesen die kaum Zeit vor dem Fernseher verbringen. Extrapraktisch am Fan-Sein: Saufen ist immer erlaubt! Nicht nur deshalb ist Fan-Sein ebenfalls ein guter  Schutz vor: Sport

Eure

grossstadtsurvivor (.de)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4.5 out of 5)

About the Author

der_andere_held

Leave a Reply

You can use these XHTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>