Sortenporträt: Der brennende Bush

Es gibt Abermillionen von Cannabissorten die sich in so gut wie nichts unterscheiden. Jack Herer, Super Skunk, Black Beauty (ach ne, das war ein Pferd), das ist doch alles kack. Eure grossstadtsurvivor haben für euch die erste wirklich revolutionäre Sorte gezüchtet. “Der brennende Bush” TM. Um das Verbot zu umgehen waren ihre Urgrosseltern keine Hanfpflanzen sondern Basilikum und Brennessel. Mit deren Nachkommen wurden (natürlich immer schön brav gemäß der Mendelschen Regeln) Schlafmohn, Koka, Engelstrompete, Stechapfel, Tollkirsche, Pilze, Meskalin, eine Kröte und eine menschliche Zirbeldrüse zwangsgepaart. Das Produkt gärt während der Blüte und ist in den Geschmacksrichtungen Waldmeister und Schoko erhältlich. Das Ganze sieht aus wie Rasen und vermehrt sich unkontrolliert in Deutschland. Jeder zweite Rasen ist infiziert. Viel Spass beim Durchprobieren! (auch Kunstrasen ist einen Versuch wert.)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4.5 out of 5)

About the Author

der_andere_held

Leave a Reply

You can use these XHTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>