Grossstadsurvivor retten die Welt (mal wieder)

Wir haben nun etwas beschlossen. Zugegeben, die Auswirkungen unseres Beschlusses sind ein bisschen grass. Wir wissen, ihr hättet das nicht getan. Aber sind wir ihr? Nein! Sind wir Luschen? Nein! Stehen wir gerade am Nordpol? Ja! Nun denkt ihr wohl, was machen die da – dass können wir euch sagen, wir schwitzen, wir schwitzen, da wir Eiswürfelschleppend durch die Gegend wandern. Nein ,wir sind nicht verrückt – na zumindest ich – das hat schon alles seinen Sinn, aber der entpuppt sich, wie so oft im Leben erst bei genauerem Hinsehen. Hinsehen ist zwar im bekifften Zustand nicht immer so einfach – aber dennoch könnt ihr davon ausgehen, dass mit einer gewissen Routine – es auch in diesem Zustand möglich ist genauer hinzusehen. Wir meinen hier natürlich die große Routine, die wir im genauen Hinsehen haben. Aber kann es nicht sein, dass wir ein wenig vom Thema abgekommen sind? Ist es nicht am Ende so, dass aufgrund all des Dahergelaberes wir allmählich zu frieren beginnen und ihr immer noch nicht annähernd unseren Wissensstand habt. OK, noch mal an alle, die wegen ihres Kiff-Konsums eh schon wieder alles vergessen haben: Wir stehen am Nordpol, schwitzen, tragen Eisblöcke herum und sind zugegebenermaßen genial! Was ist nun passiert, die Frage, die eure Welt verändert wird. Nun gut, eines verkifften Nachmittags saßen wir in der Sonne und ließen uns von zwei Öko-Greenpeace-Müslifressern die Welt erklären. Nicht, dass wir ihnen glauben würden, nur im bekifften Zustand können wir halt eher etwas Abgefahrenes gebrauchen. So saßen wir da und tatsächlich – während dieses Gespräches wurden uns die Augen geöffnet. Das Aufgrund der Klimaerwärmung irgendwelche Tierarten krepieren wussten wir ja schon lange – störte uns aber nicht wirklich – dass wegen all der Naturzerstörung auch Katastrophen wie „die Flut“ (vier weitere Jahre Schröder) oder gar richtige Vorteile wie ein längerer Sommer eintreffen war uns auch schon bekannt, aber hey – wen scherts? Aber nun schnallt euch an: Auch die Pole schmelzen! Schlimm oder? Hallo seid ihr noch da? Die Pole! Als wir das erfuhren konnte einer von uns (wir wollen mal nicht petzen wer) drei Nächte lang nicht einschlafen. Was ist denn mit euch los? Hallo, die Pole schmelzen und ihr lest immer noch gemütlich weiter? Wisst ihr überhaupt was das für Konsequenzen hat? Unser aller Leben wird nie wieder so sein wie zuvor. Scheiß auf das Überleben der Pinguine, Eisbären und Eskimos, scheiß drauf dass Leonardo di Caprio und der Rest der Titanic nicht mehr sterben würde, scheiß auf all die Küstenteile von Amerika die in der Sturmflut versinken. Aber hey, man, rafft ihrs immer noch nicht oder was? Holland geht unter! Buuhh, also für uns war diese Erkenntnis ein echter Tiefschlag. Ihr habt unser tiefstes Beileid und dürft jetzt ruhig weinen, lest einfach später weiter, es ist OK, so eine Erkenntnis muss man erstmal verdauen. Uns ging’s genauso. Und danach gab es natürlich nur eine Möglichkeit: Auf zum Nordpol, unser Einsatz ist gefragt. Es war ein unwahrscheinlich großer logistischer Aufwand, den supergünstigen Sonderposten FCKW-haltiger Kühlschränke aus Botswana zu importieren, das dazu passende Kraftwerk aus dem Boden zu stampfen und das gesamte Nordpoleis kleinzuschneiden und einzupacken, aber wir haben es fast geschafft: Unser Beitrag zum Umweltschutz ist getan! Jetzt liegt es einfach nur noch an dir, alle Coffee Shops zu retten, wir sind schon Helden. Viel Spaß beim Umweltschützen! Eure Grossstadtsurvivor

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

About the Author

der_eine_held

Leave a Reply

You can use these XHTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>